Kanzleiblog.


Vander-Philipp

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Anke Vander-Philipp Düsseldorf
Frau Rechtsanwältin Anke Vander Philipp ist Fachanwältin für Familienrecht und zugleich Mediatorin (Anwalt-Mediator). Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung im Familienrecht, Rechtsanwältin Vander-Philipp vertritt Ihre Interessen außergerichtlich und vor den Familiengerichten sowie vor den Oberlandesgerichten deutschlandweit.

Spezialisierte Beratung und Vertretung durch den Fachanwalt bzw. die Fachanwältin für Familienrecht.  Frau Rechtsanwältin Anke Vander-Philipp ist auf der Namensliste der Fachanwälte der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf geführt.

Kompetenz durch Spezialisierung. Unsere Leistungen:

mehr als 20 Jahren an Erfahrung  als Anwältin für Familienrecht
Qualität durch laufende Fortbildung – immer auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung
Spezialisierung auf die Betreuung bei Trennungsverfahren und Scheidungsverfahren
weitere Qualifikation als Mediatoren für die Begleitung und Verhandlung ein vernehmlicher Scheidungsfolgen Vereinbarungen, außergerichtliche Verhandlungen über die Trennung-und Scheidungsfolgen insbesondere in den Blick auf unstreitige Vermögensauseinandersetzungen.
Begleitung bei Vermögensauseinandersetzung im Hinblick auf die gemeinsame Immobilie, gegebenenfalls gemeinsam unserem Fachanwalt für Bau-und Architektenrecht, die steuerliche Auseinandersetzung gemeinsam mit unserem Fachanwalt für Steuerrecht, die  Vermögensauseinandersetzung in Zusammenhang mit Unternehmensfragen gemeinsam mit unserem Fachanwalt für Handels-und Gesellschaftsrecht. Wir bieten Ihnen auf diese Weise eine vollständig abgedeckte Beratung und Begleitung in allen Bereichen des Familienrechts, bis hin zu den Schnittstellen im Immobilienrecht, Steuerrecht und Handels-und Gesellschaftsrecht. Alles aus einer Hand.

Tag Archives: Vander-Philipp

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Anke Vander-Philipp Düsseldorf
Frau Rechtsanwältin Anke Vander Philipp ist Fachanwältin für Familienrecht und zugleich Mediatorin (Anwalt-Mediator). Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung im Familienrecht, Rechtsanwältin Vander-Philipp vertritt Ihre Interessen außergerichtlich und vor den Familiengerichten sowie vor den Oberlandesgerichten deutschlandweit.

Spezialisierte Beratung und Vertretung durch den Fachanwalt bzw. die Fachanwältin für Familienrecht.  Frau Rechtsanwältin Anke Vander-Philipp ist auf der Namensliste der Fachanwälte der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf geführt.

Kompetenz durch Spezialisierung. Unsere Leistungen:

mehr als 20 Jahren an Erfahrung  als Anwältin für Familienrecht
Qualität durch laufende Fortbildung – immer auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung
Spezialisierung auf die Betreuung bei Trennungsverfahren und Scheidungsverfahren
weitere Qualifikation als Mediatoren für die Begleitung und Verhandlung ein vernehmlicher Scheidungsfolgen Vereinbarungen, außergerichtliche Verhandlungen über die Trennung-und Scheidungsfolgen insbesondere in den Blick auf unstreitige Vermögensauseinandersetzungen.
Begleitung bei Vermögensauseinandersetzung im Hinblick auf die gemeinsame Immobilie, gegebenenfalls gemeinsam unserem Fachanwalt für Bau-und Architektenrecht, die steuerliche Auseinandersetzung gemeinsam mit unserem Fachanwalt für Steuerrecht, die  Vermögensauseinandersetzung in Zusammenhang mit Unternehmensfragen gemeinsam mit unserem Fachanwalt für Handels-und Gesellschaftsrecht. Wir bieten Ihnen auf diese Weise eine vollständig abgedeckte Beratung und Begleitung in allen Bereichen des Familienrechts, bis hin zu den Schnittstellen im Immobilienrecht, Steuerrecht und Handels-und Gesellschaftsrecht. Alles aus einer Hand.

Unterhalt 2017

Neue Düsseldorfer Tabelle ab dem 1. Januar 2017 Zum 01.01.2017 änderte sich mit der neuen Düsseldorfer Tabelle der Unterhalt 2017. Die Düsseldorfer Tabelle enthält die Leitlinien für die Berechnung des Unterhaltsbedarf. Die Düsseldorfer Tabelle ist entsprechend kein Gesetz. Vielmehr basiert die Tabelle auf einem gemeinsamen Konsens zwischen Richterinnen und Richtern der Familiensenate der Oberlandesgerichte Düsseldorf (OLG… weiter lesen

Anerkennung ausländischer Ehescheidung

Anerkennung ausländischer Ehescheidung Die Anerkennung ausländischer Ehescheidung selbst zunächst ein ausländisches Scheidungsurteil voraus. Nach den allgemeinen Grundsätzen entfaltet ein ausländisches Scheidungsurteil nur in dem Staatsgebiet Wirkung, indem es erlassen worden ist. Dabei steht es grundsätzlich jedem Staat frei, ob und unter welchen Grundvoraussetzungen ausländische Scheidungsurteile anerkannt  werden, soweit keine anderslautende Staatsverträge vorliegen. Für den deutschen… weiter lesen

Unterhaltsrechner Düsseldorfer Tabelle 2016

Unterhaltsberechnung Düsseldorfer Tabelle 2016 Unterhaltsrechner Düsseldorfer Tabelle 2016. Die Berechnung von Unterhaltsansprüchen ist so individuell wie ihre Lebenssituation. Die Grundlagen für die Berechnung von Unterhaltsansprüchen im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf gehen auf die Leitlinien des OLG Düsseldorf zurück. Auf Basis der Leitlinien bieten wir unseren Mandanten eine konkrete  Berechnung und  Überprüfung von Unterhaltsforderungen und Ansprüche an.… weiter lesen

Unterhalt Kindesunterhalt Anrechnung Wohnwert

Unterhalt Kindesunterhalt Anrechnung Wohnwert Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Beschluss vom 19. März 2014 – XII ZB 367/12 folgendes entschieden: Der Unterhaltspflichtige Vater muss sich Einkünfte wegen der Nutzung einer Miteigentum beider ehemaligen Ehegatten stehender Immobile anrechnen lassen. Die Leistungsfähigkeit des Unterhaltspflichtigen Vaters wird nicht durch seine Erwerbseinkünfte, sondern in gleicher Weise durch Vermögenserträge und… weiter lesen

Unterhalt Elternunterhalt Leistungsfähigkeit

Unterhalt Elternunterhalt Leistungsfähigkeit Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Beschluss vom 05. Februar 2014 – XII ZB 25/13 folgendes beschlossen: Die Leistungsfähigkeit von  Zahlung von Elternunterhalt ist auch dann auf der Grundlage eines individuellen Familienbedarfs zu ermitteln, wenn der Unterhaltspflichtige über geringe Einkünfte als sein Ehegatte verfügt (…). Der Wohnvorteil eines unterhaltspflichtigen ist der bei Inanspruchnahme… weiter lesen

Unterhaltsverzicht und Gesamtschuldnerausgleich

Unterhaltsverzicht und Gesamtschuldnerausgleich Unterhaltsverzicht und Gesamtschuldnerausgleich. Ein Unterhaltsverzicht kann einen Gesamtschuldnerausgleich ausschließen: Verzichtet ein geschiedener Ehepartner auf Unterhaltszahlungen, weil der andere Ehepartner gemeinsame Schulden tilgt, muss sich der Unterhaltsberechtigte nicht an der Schuldentilgung beteiligen. Unterhaltsverzicht  und Gesamtschuldnerausgleich Zwar sind Eheleute grundsätzlich als Gesamtschuldner zur Rückzahlung gemeinsamer Verbindlichkeiten gemäß §426 BGB Unterhaltsverzicht  zu gleichen Anteilen verpflichtet. Dies… weiter lesen

Unterhaltsbegrenzung Abänderungsverfahren

Unterhaltsbegrenzung Abänderungsverfahren Gründe, die einen rechtskräftig festgestellten Unterhaltsanspruch begrenzen oder befristen, können im Rahmen eines Abänderungsverfahrens geltend gemacht werden, wenn sie nicht präkludiert sind. In intakten Familien tragen die Eheleute zu gleichen Teilen die Pflicht, den gemeinsamen Unterhalt zu bestreiten. Ist die Ehe geschieden, muss grundsätzlich jeder Ehegatte seinen eigenen Unterhalt bestreiten. Ist einer der… weiter lesen

Rückforderung von zuviel gezahltem Unterhalt

Rueckforderung von zuviel gezahltem Unterhalt: Zuviel gezahlter Unterhalt kann aufgrund verfahrensrechtlicher Änderungen inzwischen leichter und schneller zurückgefordert werden. Stellt sich heraus, dass der Unterhaltsgläubiger monatlich zuviel Unterhalt erhalten hat, weil bei der bisherigen Unterhaltsberechnung nicht alle Berechnungskriterien berücksichtigt wurden, kann mittels eines Abänderungsantrags die Höhe der künftigen Unterhaltszahlungen angepasst werden. Bisher zuviel gezahlte Unterhaltszahlungen bleiben… weiter lesen

Rechtliche Stellung von Großeltern im Prozess um Vormundschaft

Rechtliche Stellung von Großeltern im Prozess um Vormundschaft Wenn es um die Wahl eines Vormundes für ihr Enkelkind geht haben viele Großeltern ein Interesse daran, hierbei berücksichtigt zu werden. Der Gesetzgeber beachtet zwar die enge Verwandtschaft, so verlangt § 1779 Abs. 2 BGB, dass „bei der Auswahl […] die Verwandtschaft oder Schwägerschaft mit dem Mündel… weiter lesen

Rückforderung von Schwiegerelternzuwendungen

Rückforderung von Schwiegerelternzuwendungen Rückforderung von Schwiegerelternzuwendungen: zur rechtlichen Stellung der Schwiegereltern in der familienrechtlichen Auseinandersetzung. Zuwendungen oder Schenkungen, die ein Ehegatte während des gesetzlichen Güterstandes von seinen Schwiegereltern erhalten hat, sind nicht dem Anfangsvermögen des Begünstigten hinzuzurechenen. Zugewinn Schenkung Schwiegereltern Die Schenkung der Schwiegereltern sind danach im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung und der Berechnung von Zugewinn von… weiter lesen

Unterhaltsanspruch der Eltern nicht vom Lebensstandard der Kinder abhängig

Unterhaltsanspruch der Eltern nicht vom Lebensstandard der Kinder abhängig Der BGH entschied am 21.11.2012 in einer Leitsatzentscheidung, dass sich der Unterhaltsbedarf eines im Pflegeheim untergebrachten Elternteils regelmäßig nach den Heimkosten zuzüglich eines Barbetrages für die Bedürfnisse des täglichen Lebens richte. In der Jugend finanzieren die Eltern ihre Kinder, im Alter wird diese Rollenverteilung häufig umgekehrt.… weiter lesen

Vaterschaftsanfechtung durch Samenspender

Varterschaftsanfechtung durch Samenspender Am 15.Mai 2013 hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass die Anfechtung der Vaterschaft durch den biologischen Vater auch im Falle einer Samenspende möglich sei. Unter dem AZ XII ZR 49/11 wurde über einen Fall entschieden, in dem der Kläger und die Mutter des Kindes jeweils in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften leben. Der Kindesvater (Kläger) hatte… weiter lesen

Scheidung vor Ablauf Trennungsjahr Härtefall

Scheidung vor Ablauf Trennungsjahr Härtefall Nach § 1565 Abs.II BGB  kann eine Ehe vor Ablauf eines Trennungsjahres geschieden werden, wenn die Fortsetzung der Ehe für den Antragssteller aus Gründen, die in der Person des anderen Ehegatten liegen, eine unzumutbare Härte darstellen würde. Hieran sind strenge Anforderungen zu stellen. Es muss eine Ausnahmesituation gegenüber der schlicht… weiter lesen